Direkt zum Inhalt

Zweiflügler

Kenntnisstand

Der Kenntnisstand unterscheidet sich von Familie zu Familie: für einige ist er sehr gut, für andere eher lückenhaft. Derzeit sind in der Schweiz über 7500 Arten nachgewiesen.
Übersicht der Dipteren-Familien

familles

Übersicht der Zweiflügler-Familien

Die erste Checkliste der Dipteren der Schweiz erschien 1998 und führte 6088 Arten auf (PDF). Seit einigen Jahren ist eine Revision dieser Liste im Gange, welche demnächst erscheinen wird. Rund fünfzig Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland beteiligen sich an der Aktualisierung dieser Liste, wodurch die Anzahl der in der Schweiz bekannten Arten auf über 7500 ansteigt. Allerdings gibt es noch Arten, die in unserem Land noch nicht entdeckt wurden.

Eine Übersicht der Dipteren-Familien wird verfügbar sein, sobald die aktuellen Zahlen in der neuen Checkliste veröffentlicht sind.

Rote Liste

Es wurden nur die Tipulidae (Schnaken) in der Schweiz beurteilt. Sie werden in der Roten Liste der gefährdeten Tierarten der Schweiz von 1994 behandelt, wobei 30 % der Arten als gefährdet gelten (Dufour 1994). Für die Syrphidae (Schwebfliegen) wurde im Jahr 2022 durch die IUCN eine Rote Liste auf europäischer Ebene veröffentlicht (Vujic et al. 2022).

Die anderen Dipteren-Familien haben derzeit weder in der Schweiz noch auf europäischer Ebene einen offiziellen Gefährdungsstatus.

Identifikation

Bestimmung

Info fauna hat mehrere Übersichtsarbeiten publiziert, welche für einige Dipteren-Familien Bestimmungsschlüssel enthalten.

Siehe verfügbare Bücher

Vergriffene Bücher
  • Liste faunistique des Syrphidae de Suisse (Diptera)
    Maibach A., Goeldlin de Tiefenau P., Dirickx H.G. 1992. Liste faunistique des Syrphidae de Suisse (Diptera). Miscellanea Faunistica Helvetiae 1. CSCF. 51 p.
  • Limoniidae: Limoniinae
    Geiger W. 1986. Diptera: Limoniidae 1: Limoniinae. Insecta Helvetica Fauna 8. SES / CSCF. 131 p.
  • Limoniidae : Limoniinae
    Geiger W. 1986. Diptera: Limoniidae 1: Limoniinae. Insecta Helvetica Catalogus 5. SES / CSCF. 154 p.
  • Tipulidae
    Dufour C. 1986. Les Tipulidae de Suisse (Diptera, Nematocera). Documenta Faunistica Helvetiae 2. CSCF. 187 p.
  • Drosophilidae
    Bächli G. & Burla H. 1985. Diptera Drosophilidae. Insecta Helvetica Fauna 7. CSCF. 116 p.

Beobachtung melden 

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um info fauna Ihre faunistische Beobachtung zu übermitteln. Informationen dazu finden Sie hier:  

Beobachtung melden 

 

Ökologische merkmale

Die Zweiflügler (lat. Diptera, Fliegen, Kriebelmücken und Stechmücken) sind in den meisten Land- und Süsswassersökosystemen die dominierende Gruppe in Bezug auf Individuen- und Arten-Anzahl, oft zusammen mit den Hautflüglern (Hymenoptera) und den Käfern (Coleoptera). Sie spielen eine entscheidende Rolle für die Biodiversität, da sie mit allen trophischen Ebenen der Ökosysteme interagieren. Einige Arten haben erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen für die Land- und Forstwirtschaft, da sie Nutzpflanzen oder Nutztiere befallen.

Allerdings gibt es unter den Zweiflüglern auch viele Arten, die in der biologischen Bekämpfung von Unkräutern oder Schädlingen aktiv sind. Darüber hinaus regulieren sie als Pflanzenfresser (Phytophagen), Fleischfresser (Karnivoren) oder Parasiten die Populationen anderer Arten. Sie können auch selbst Wirte von Parasiten sein, und saprophage Arten tragen zum Recycling der toten, organischen Stoffe im Nahrungsnetz bei.

Hauptsächliche gefährdungen

Die Gefährdungen der Zweiflügler (Diptera) sind vielfältig und hängen von dem oder den Lebensräumen ab, von welchen sie und ihre trophische Guilde abhängen. In der Schweiz werden die Populationen insbesondere durch die Abwertung und den Verlust qualitativ hochwertiger Lebensräume in den letzten Jahrzehnten beeinträchtigt, wie z.B. Trockenwiesen und -weiden, Feuchtgebiete, Auen etc. Insgesamt sind die Gefährdungen für jede Gruppe ähnlich wie für andere Insekten auch, welche auf die gleichen Lebensräume angewiesen sind (s. z.B. bei den Käfern).

Kontakt

publications

Dokumente & Publikationen

Weltweit eine der artenreichsten Dipterenfamilien, fallen die Wollschweber durch ihren charakteristischen Schwebeflug und ihr oft pelziges Aussehen auf. Ihre Bestimmung ist nicht immer einfach, zumal bis dato aktuelle Bestimmungsliteratur fehlte.

Blöchlinger H. 2023: Die Wollschweber der Schweiz. Diptera: Bombyliidae. Fauna Helvetica 34. info fauna CSCF & SEG, 168 S. ISBN 978-2-88414-047-8

Une brève introduction en allemand, français et anglais précède la clé de détermination en français et anglais. Illustrée par 34 planches de dessins au trait, elle permet d'atteindre le genre. Les 102 planches montrant des détails important conduiront ensuite le lecteur jusqu'aux espèces observées en Suisse.
Cette clé est completée pour chaque espèce par une carte de distribution et deux diagrammes, montrant l'un la distribution verticale par niveau thermique, l'autre la phénologie, soit le nombre d'observation et leur répartition saisonnière.

S. Podenas, W. Geiger, J.-P. Haenni, Y. Gonseth 2006: Limoniidae, Pediciidae - Identification. Fauna Helvetica 14. CSCF & SEG. ISBN: 2-88414-026-3 . 375 p.

Einleitung, Biologie, Wirtschaftliche Bedeutung, Biogeographie und Faunistik, Methoden, Morphologie, Systematischer Teil, Literatur. Anhang 1: Wirtpflanzenliste, Anhang 2: Verteilung der einheimischen Fruchtfliegenarten auf die verschiedenen faunistischen Regionen, Anhang 3: Verteilung der Fruchtfliegenarten auf die verschiedenen Kantone, Index der Fruchtfliegentaxa.

https://doi.org/10.5169/seals-1006758

Merz B. 1994: Diptera Tephritidae. Insecta Helvetica - Fauna 10. SEG.

Le but de cet atlas est de fournir aux naturalistes intéressés un ouvrage aussi complet que possible sur la faune suisse des Diptères Hippoboscidés. Il comprend ainsi une clé de détermination de toutes les espèces, des informations sur leur distribution européenne, des cartes de leur distribution nationale, une brève description de leur biologie, une liste de leurs hôtes et les principales références bibliographiques les concernant. En outre, la plupart des espèces sont illustrées par des dessins au trait.

Büttiker W. 1994: Die Lausfliegen der Schweiz (Diptera, Hippoboscidae). Documenta Faunistica Helvetiae. CSCF Neuchâtel. ISBN: 2-88414-003-4 , 117 p.

Einleitung, Morphologische Merkmale, Biologie, Paarung und Entwicklung, Fang und Konservierung, Bestimmungsschlüssel für die Gattungen, Literatur, Systematische Übersicht und Verbreitung, Index

https://doi.org/10.5169/seals-1006757

Weinberg M., Bächli G. 1995: Diptera Asilidae. Insecta Helvetica - Fauna 11. SEG. 124 p.
Merz B., Bächli, G., Haenni J.-P., Gonseth Y. 1998: Diptera - Checklist. CSCF (Centre suisse de cartographie de la faune), SEG (Schweizerische Entomologische Gesellschaft).